Corona-Virus

12.02.2021

46 sek

182 Wörter

Gemeinsam mit Perspektiven durch den Shutdown

Gemeinsame Erklärung des MV-Gipfels vom 12. Februar 2021 veröffentlicht

Im Ergebnis des MV-Gipfels am 12. Februar 2021 haben die Landesregierung, die Landrätin, Landräte und Oberbürgermeister, der Städte- und Gemeindetag, der Landkreistag, der DGB-Nord, die Vereinigung der Unternehmensverbände, die Handwerks- und Industrie- und Handelskammern und die Liga der Wohlfahrtsverbände Mecklenburg-Vorpommern eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

Zur Umsetzung der Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 10. Februar 2021 wurden unter anderem Öffnungsschritte in Schule und KiTa bei einer landesweiten 7-Tages-Inzidenz von unter 100 ab dem 24. Februar sowie die Öffnung der Friseure zum 1. März 2021 bei einer 7-Tages-Inzidenz unter 150 auf 100.000 Einwohner vereinbart.

Darüberhinaus haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des MV-Gipfels darauf verständigt, weiter an einem Perspektivplan für einen Neustart zu arbeiten. Am 24. Februar 2021 wird der MV-Gipfel wieder zusammenkommen, um vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens den Perspektivplan zu beraten und zu entscheiden, welche weiteren Öffnungsschritte vom 1. März bis Ostern 2021 möglich sind.

Weitere Informationen: Gemeinsame Erklärung MV-Gipfel 12. Februar 2021

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe