Genuss & Kultur

23.02.2021

49 sek

194 Wörter

Internationale Abschlusskonferenz des EU-Projektes „Baltic Sea Food“ am 25. März 2021

Anmeldung bis 5. März 2021 möglich

Baltic Sea Food – Regionale Produkte für Gastronomie und Handel, Foto: TMV/pocha.de

Am 25. März 2021 von 9.30 bis 13.00 Uhr findet die internationale Abschlusskonferenz des Interreg-Projektes „Baltic Sea Food“ digital und in englischer Sprache statt.

Neben der Auswertung und Schlussfolgerungen des Gesamtprojektes vorgestellt von Projektpartnern aus Estland und Schweden fasst Dörte Wollenberg, Vorstand der Genossenschaft "Meck Schweizer", die Regionalmarketinginitiative für Mecklenburg-Vorpommern zusammen.

Darüber hinaus gibt es Berichte weiterer Projektpartner sowie Einblicke in Erwartungen und Trends zu kulinarischen Reisethemen.

Unter folgendem Link ist die Agenda für die Konferenz zu finden: http://dl.tmv.de/Agenda_CET.pdf

Die Registrierung ist bis zum 5. März 2021 unter Angabe des Namens, des Unternehmens und der Art des Unternehmens (Lebensmittelproduzent, Lebensmittelanbieter, Lebensmittelnetzwerk, andere) per E-Mail-Adresse an Marie Zürnstein m.zuernstein@auf-nach-mv.de möglich. Die Anmeldungen werden anschließend an die Konferenz-Organisatoren weitergeleitet, die den Teilnehmern die Einwahldaten zusendet.

Am 30. September 2020 endete bereits das „Baltic Sea Food“-Projekt in Mecklenburg-Vorpommern. Die Projektergebnisse für MV wurden am 16. September 2020 vorgestellt und ausgewertet.

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe