Mobilität

14.10.2021

39 sek

157 Wörter

Noch bis 31. Dezember 2021 Förderung für "Ladeinfrastruktur vor Ort" beantragen

Ladesäule für Elektroautos, Foto: BMVI

Noch bis 31. Dezember 2021 können kleine und mittlere Unternehmen (KMU), kommunale Gebietskörperschaften sowie Unternehmen des Einzelhandels und des Hotel- und Gastgewerbes Anträge für das Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ des Bundesverkehrsministerium (BMVI) stellen.

Die Förderung hat ein Volumen von 300 Millionen Euro und deckt bis zu 80 Prozent der Investitionskosten. Ziel ist, den Aufbau von Ladestationen an attraktiven Zielorten des Alltags zu beschleunigen: vor Hotels, Restaurants, an Sehenswürdigkeiten, vor Touristeninformationen und kommunalen Einrichtungen wie Schwimmbädern oder Museen. So können kostengünstig Ladepunkte aufgestellt und ein Zusatzservice für Kunden und Gäste, für Kollegen und Nachbarn angeboten werden.

Die Antragsstellung erfolgt über die Webseite der BAV (Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen). Weitere Informationen zum Förderprogramm sind zu finden unter „Ladeinfrastruktur vor Ort“ auf https://nationale-leitstelle.de/foerdern.

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe