MV tut gutMV tut gutMV tut gut

Tourismusintensität im Bundesvergleich

12.02.2024

0

36 sek

Die Tourismusintensität gibt die Anzahl der Übernachtungen pro 1.000 Einwohner an und stellt einen wichtigen Indikator dar, der die relative Bedeutung des Tourismus in einer Region misst.

Statistisches Bundesamt (Destatis), 2024

Die Tourismusintensität ist im Jahr 2023 in Mecklenburg-Vorpommern mit 19.474 Übernachtungen pro 1.000 Einwohner im Bundesvergleich mit Abstand am höchsten und weit über dem Bundesdurchschnitt (5.744 Übernachtungen pro 1.000 Einwohner). Da Mecklenburg-Vorpommern seit Jahren die bundesweit höchste Tourismusintensität aufweist, kann davon ausgegangen werden, dass die Nachfrage nach einem Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern äußerst stabil ist.

Zu beachten ist, dass die Tourismusintensität die Anzahl der Tagestouristen nicht inkludiert, die in manchen Regionen ein Vielfaches von Übernachtungstouristen ausmachen.

Methodischer Hinweis:

Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe (Hotels, Gasthöfe und Pensionen, Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten, Campingplätze und sonstige tourismusrelevante Unterkünfte) mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten beziehungsweise zehn Stellplätzen beim Camping.


Diese Themen könnten Sie auch interessieren