Natur und Aktivität

24.08.2021

1 min

246 Wörter

Unterstützung bei der Befragung der Freizeitschifffahrt zur Verkehrsentwicklungsprognose 2040 erbeten

QR-Codes zu den Fragebögen, erzeugt mit www.qrcode-generator.de, Foto: BMVI

Im Zeitraum von Mitte August 2021 bis Ende September 2021 werden von der Planco Consulting GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur für die Verkehrsentwicklungsprognose 2040 (Teil 5: Binnenschifffahrtsprognose 2040) bundesweit Befragungen vor Ort in den Wassersportrevieren an repräsentativen Schleusen und Marinas durchgeführt. In Mecklenburg-Vorpommern betrifft das unter anderem die Schleuse Diemitz, Schleuse Plau am See, Schleuse Neustadt-Glewe und Schleuse Banzkow sowie am Bodden unter anderem Zingst, Barth, Ribnitz-Damgarten und Born.

Darüber hinaus sind durch die Planco Consulting GmbH schriftliche Befragungen unter anderem bei Charterunternehmen, Verbänden, Vereinen und bei der Fahrgastschifffahrt vorgesehen.

Der Fragebogen kann auch online ausgefüllt werden und ist über die folgenden Links – je nach Befragtengruppe - aufrufbar:

Im Rahmen der Binnenschifffahrtsprognose 2040 wird zum ersten Mal auch die Personenschifffahrt an Bundeswasserstraßen berücksichtigt. Um den Status-Quo abbilden zu können, bedarf es Informationen speziell über die Freizeitschifffahrt, die über die statistisch erfassten Daten hinausgehen. Für die valide Abbildung der Freizeitverkehre in der Binnenschifffahrtsprognose 2040 ist eine rege Teilnahme an der Befragung wünschenswert.

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe