Corona-Virus

04.03.2021

1 min

337 Wörter

Was die Gastgeber aus MV JETZT von der Politik erwarten: Wir können! Wir wollen! Wir müssen JETZT öffnen!

Demonstration vor dem Schweriner Schloss am 5. März 2021 um 9.00 Uhr

Aufruf zur Demonstration vor dem Schweriner Schloss, Foto: DEHOGA MV

Die gestern im Rahmen des Bund-Länder-Treffens gefassten Beschlüsse sind erneut ein Tiefschlag für die Gastgeber Mecklenburg-Vorpommerns: Keine wirkliche Perspektive, kein wirklicher Plan. Trostlosigkeit, Verzweiflung und Wut, so das aktuelle Stimmungsbild im Gastgewerbe – eine der volkswirtschaftlich systemrelevanten Branchen im Land.

Diese Situation ist für uns unerträglich. Wir fordern einen klaren Fahrplan mit verbindlichen und nachvollziehbaren Kriterien, wann, was und wie unter welchen Voraussetzungen wieder möglich ist. Das Gastgewerbe erwartet dabei Gleichbehandlung mit anderen Branchen. Eine Fortsetzung der Politik nach dem Motto ,Ihr bleibt zu, um die übrige Wirtschaft geöffnet zu halten´ und damit einen Lockdown des Gastgewerbes als Dauerzustand akzeptieren wir nicht.

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, werden wir gemeinsam mit dem Einzelhandel am Freitag, den 5. März 2021 ab 9.00 Uhr vor dem Schweriner Schloss den Landtagsabgeordneten auf dem Weg in die Landtagssitzung unsere Sorgen, unsere Nöte und unsere Erwartungen mitteilen.

Wir wollen nicht dauerhaft am „Tropf“ des Staates hängen. Wir wollen zurück zu einer „Normalität“, die es uns und unseren Mitarbeitern erlaubt, von unserer eigenen Hände Arbeit zu leben. Von daher ist dringend ein Systemwechsel notwendig.

Es ist für den DEHOGA MV nicht mehr zu akzeptieren, dass Teile der Wirtschaft öffnen dürfen und andere Teile nicht. Um nicht falsch verstanden zu werden, das ist kein "Futterneid", das ist mit Blick auf eine mögliche medizinische Erklärung oder Logik nicht zu begründen. Hier muss das gesamte System um- oder neugedacht werden. Wir fordern daher klare Regelungen, für eine schrittweise Rückkehr zu gesamtgesellschaftlicher und wirtschaftlicher Normalität - JETZT!!!

Alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Download: DEHOGA-MV-Forderungen an die Politik

(Nächste Aktion am 6. März 2021, 12.05 Uhr, Marktplatz in Waren)

DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe