Statistik

20.06.2020

33 sek

133 Wörter

Der Landestourismusverband ist in der Krise zentraler Bezugspunkt für die Branche.

Krisenmanagement, Foto: TMV-Branchenumfrage

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (TMV) ist für die Tourismusbranche im Nordosten der zentrale Bezugspunkt im Krisenmanagement zur Corona-Pandemie sowie die wichtigste Informationsquelle. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, an der sich rund 600 Unternehmen – darunter Hotels, Anbieter von Ferienwohnungen, Campingplätze, Tourist-Informationsstellen sowie Kurverwaltungen – beteiligten. Demnach beziehen 65 Prozent der Touristiker in Mecklenburg-Vorpommern relevante Informationen zur Corona-Krise direkt beim TMV. So wurde unter anderem die zu Beginn der Krise eingerichtete Corona-Webseite auf der Branchenplattform www.tourismus.mv bislang rund 300.000 Mal aufgerufen. Behörden und Verwaltung werden mit knapp 50 Prozent als zweitwichtigste Informationsquelle bewertet, Regional- und Fachverbände folgen mit jeweils rund 20 Prozent, Industrie- und Handelskammern mit etwa zwölf Prozent.

 

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe