TMV aktuell

31.07.2020

1 min

340 Wörter

Initiative „Wir sind Urlaubsland“ wird in die Region gebracht: Großbanner in Ueckermünde enthüllt

Großbanner ziert Speicher am Stadthafen

(v. l. n. r.) Tobias Woitendorf, Geschäftsführer TMV, Birgit Hesse, Präsidentin des Landtages und des Tourismusverbandes MV, Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär, und Jürgen Kliewe, Bürgermeister Ueckermünde, bei der Enthüllung des Banners "Wir sind Urlaubsland" am Speicher am Stadthafen in Ueckermünde, Foto: Patrick Dahlemann/Fotostudio am Haff

Mit der Botschaft „Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind Urlaubsland. Sei dabei. Zeig Herz. Auch deine Stimme bestimmt die Stimmung.“ startete Mecklenburg-Vorpommern zum Pfingstwochenende eine groß angelegte Initiative im eigenen Land, die den Startschuss für ein nachhaltig gutes Tourismusklima setzen soll. In einem weiteren Schritt wird die Initiative in die Regionen getragen – zunächst nach Vorpommern. In Ueckermünde wurde am 31. Juli 2020 ein Großbanner am Speicher am Stadthafen enthüllt, dass mit Susanne Langer, Ferienhaus-Vermieterin aus Meiersberg, und Ben Arnold, Restaurant-Inhaber aus Wolgast, zwei regionale Touristiker mit Gesicht und Herz zeigt.

Ziel der Initiative ist es, das Vertrauen der Bevölkerung in den Tourismus zu stärken oder wiederherzustellen. Dazu Birgit Hesse, Präsidentin des Landtages und des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern: "Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern lebt von Gästen, die zwischen Ostseeküste und Seenplatte die schönsten Tage im Jahr verbringen. Wir sind froh, dass das auch in diesem Jahr bislang so gut gelingt. Es ist an der Zeit, die Weichen für eine Tourismuskultur zu stellen, deren Grundpfeiler Bewusstsein und Akzeptanz für einen nachhaltigen und fairen Tourismus sind und die über alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereiche getragen wird." Patrick Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, ergänzte: "Der Tourismus ist gerade für Vorpommern ein großer Wirtschaftsfaktor, liegen doch die großen Anziehungspunkte im östlichen Landesteil. Umso wichtiger ist der Start in den sicheren Tourismus. Hierfür haben wir mit der Branche richtige Standards entwickelt. Die Kampagne für Vorpommern im malerischen Hafen von Ueckermünde fortzusetzen, ist Herzenssache."

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe