Modernisierungssprint Nachhaltigkeit

03.08.2020

45 sek

181 Wörter

Universität Rostock bittet um Beteiligung an Umfrage zu angespültem Seegras

Projektregion und Partner des Coastal-Biogas-Projektes, Foto: Coastal-Biogas-Projekt

Die Universität Rostock bittet Strandnutzer um Beteilung an einer Umfrage über das Strandmanagement entlang der südlichen Ostseeküste. Ziel der Umfrage ist es, Informationen zu Unannehmlichkeiten zu sammeln, die von Touristen und Anwohnern durch am Strand liegendes Treibsel – Algen und Seegras – und dessen Beseitigung empfunden werden. Die Daten sollen helfen, Bedürfnisse der Strandbesucher zu identifizieren und Machbarkeitsstudien zu den innerhalb des Projektes vorgeschlagenen Lösungsansätzen durchzuführen. Die Umfrage ist Teil des Interreg-Projektes "COASTAL Biogas ​​​​​", an dem die Universität Rostock gemeinsam mit weiteren Universitäten im Ostseeraum arbeitet. Das Projekt soll die Verwertung von angespültem Seegras in Biogasanlagen in Kombination mit der Verwertung der entstehenden Gärreste fördern, um der Eutrophierung entgegenzuwirken und den Nährstoffüberfluss in der Ostsee zu reduzieren. Außerdem soll damit das Schließen von Nährstoffkreisläufen im Ostseeraum gefördert werden.

Zur Umfrage (ca. 10 Minuten)

Weitere Informationen: www.coastal-biogas.eu

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe