Corona-Virus

14.04.2020

40 sek

160 Wörter

Zukunftstage für Destinationen: Digitale Veranstaltungsreihe von Tourismuszukunft und Partnern startet am 20. April

Tourismuszukunft und Partner wie die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT), TN-Deutschland, dwif und DIHK starten am 20. April mit den „Zukunftstagen für Destinationen“ eine digitale Veranstaltungsreihe für die Tourismusbranche. In kostenlosen Webinaren, Diskussionen und Workshops verraten namhafte Branchenexperten und Berater, wie Destinationen dem Stillstand begegnen und sich für die Zeit nach Corona rüsten können.

„Mit den Zukunftstagen wollen wir Impulse für die gesamte Tourismusbranche setzen“, sagt Tourismuszukunft-Geschäftsführer Florian Bauhuber. Zum Kick-off der Veranstaltungsreihe teilen Organisationen wie die DZT, die Österreich Werbung, Montafon Tourismus, das German Convention Bureau und das Clustermanagement Tourismus Brandenburg ihre Erfahrungen im Umgang mit dem Shutdown.

Neben dem Team von Tourismuszukunft beteiligen sich unter anderem Ulf Sonntag (Reiseanalyse / NIT), Markus Seibold und Lars Bengsch (dwif) an der Veranstaltung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine baldige Anmeldung zu empfehlen.  

 

TN-Deutschland

Aufrufe