Modernisierungssprint Qualität

22.03.2022

1 min

353 Wörter

Verbesserung der Servicequalität für eine möglichst hohe Gästezufriedenheit im Tourismus

Inhalte des Handlungsfeldes "Produkt und Service" des Modernisierungssprints MV

Zur Optimierung der Gästelenkung sollen Mobilitätsdaten analysiert und ausgewertet werden., Foto: stock.adobe.com/j-mel

Kaum etwas im Tourismus ist bedeutsamer als zufriedene Gäste. Um die Zufriedenheit während des Aufenthalts der Gäste in Mecklenburg-Vorpommern möglichst weit zu steigern, möchte der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen des Modernisierungssprints bis 2023 verschiedene Maßnahmen umsetzen, mit denen die Servicequalität in unserem Land weiter verbessert werden kann. Dafür wurde das Handlungsfeld "Produkt und Service" erschaffen. In diesem Handlungsfeld geht es um die automatisierte, digitale Analyse und Auswertung der Daten und Informationen der Urlaubsgäste in Mecklenburg-Vorpommern, um sie besser kennenzulernen und anschließend möglichst genau auf die Gästebedürfnisse eingehen zu können.

Die Aufenthaltsqualität für die Gäste soll auf allen touristischen Ebenen gesteigert werden. Um dies zu erreichen, wird ein landesweiter digitaler Qualitätsmonitor entwickelt. Im Rahmen des Qualitätsmonitors werden Bewertungen und raumbezogene Informationen von touristischen Leistungsträgern analysiert, um regionale beziehungsweise lokale Angebote zu optimieren. Neben Online-Bewertungen werden sowohl die Wetter- und Verkehrslage als auch Einflussfaktoren wie die Gastfreundlichkeit in der Analyse berücksichtigt. Die Einflussfaktoren werden unter anderem durch Vor-Ort-Befragungen erfasst.

Neben dem Qualitätsmonitor ist im Rahmen des Modernisierungssprints auch eine digitale Detailanalyse des Gästeaufkommens geplant. Mittels anonym aufgenommener Bewegungs- und Aufenthaltsdaten von Gästen lassen sich durch die Detailanalyse Rückschlüsse auf die Nachfrage nach bestimmten touristischen beziehungsweise tourismusrelevanten Dienstleistungen ziehen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen insbesondere für den Bereich Mobilität (ÖPNV) und die Raumplanung eingesetzt werden sowie regionale und lokale Service- und Wertschöpfungsketten stärken und weiterentwickeln. Dafür soll in einzelnen modellhaften Regionen das Bewegungsverhalten von Gästen und Tagesausflüglern analysiert werden, um zum Beispiel die Gästelenkung zu optimieren oder eventuelle Angebotslücken aufzudecken. Selbstverständlich werden all diese Daten für die entsprechenden Maßnahmen stets datenschutzkonform anonymisiert erhoben.

Weitere Informationen zum Modernisierungssprint: https://tourismus.mv/artikel/modernisierungssprint-fuer-den-mv-tourismus-gestartet

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe