Natur & Aktivität

10.02.2021

1 min

272 Wörter

Start der Einreichung zum Deutschen Naturfilmpreis 2021

Einreichung bis 1. April 2021 möglich

Die Filmeinreichung für den Deutschen NaturfilmPreis 2021 ist vom 1. Februar bis 1. April 2021 geöffnet., Foto: Deutsche NaturfilmStiftung/Jürgen Reich

Bis zum 1. April 2021 können Filmemacher, Produktions- und Verleihfirmen ihre Filme für den Deutschen Naturfilmpreis 2021 einreichen. Teilnahmeberechtigt sind deutsche Natur- und Umweltfilmproduktionen, die im Jahr 2020 oder 2021 fertig gestellt wurden. Zugelassen sind TV-, Internet- und Kinoproduktionen. Die zwölf von der Nominierungsjury des Deutschen Naturfilmpreises für den Wettbewerb ausgewählten Filme werden am 1. Juni 2021 bekannt gegeben.

Eine Preisjury wählt im Herbst die Gewinner. Die beiden Hauptpreise „Bester Film / Wildnis Natur“ und „Bester Film / Mensch und Natur“ werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Darüber hinaus gibt es Jury-Preise für herausragende Leistungen, den Preis der Kinder- und Jugendjury und einen Publikumspreis. Der Deutsche Naturfilmpreis wird in diesem Jahr am 9. Oktober verliehen.

Der Deutsche Naturfilmpreis ist die wichtigste Auszeichnung für Natur- und Umweltfilme in Deutschland. Er findet jedes Jahr im Rahmen des Darßer Naturfilmfestivals auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst statt. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist die Kulisse des beliebten Treffpunktes der Film- und Naturszene. Veranstalter des Deutschen Naturfilmpreises ist die Deutsche NaturfilmStiftung. Hauptpartner sind neben dem Land Mecklenburg-Vorpommern die Gemeinden der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und die Karls OHG.

Die Deutsche NaturfilmStiftung wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, den Naturfilm in Deutschland zu fördern und zu unterstützen. Getragen wird sie seit 2020 von der Loki Schmidt Stiftung, der Michael Succow Stiftung, der Naturstiftung David, dem Verein Nationale Naturlandschaften und dem Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft.

Mehr Informationen auf www.deutscher-naturfilm.de.

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Aufrufe